RE:Apellas 9

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 26862687
Apelleas in der Wikipedia
Apelleas in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2686|2687|Apellas 9|[[REAutor]]|RE:Apellas 9}}        

9) Erzgiesser, Sohn des Kallikles und Enkel des Theokosmos von Megara, somit einer mit Polyklet in Verbindung stehenden Künstlerfamilie angehörig. Sein Hauptwerk ist das eherne Viergespann, das Kyniska, die Schwester des spartanischen [2687] Königs Agesilaos, aus Anlass ihres Wagensieges nach Olympia weihte und das nach dem Schriftcharakter der Weih- und Künstlerinschrift im Anfang des 4. Jhdts. gefertigt zu sein scheint, Paus. VI 1, 6, vgl. III 8, 1; die Inschrift der wieder aufgefundenen Basis Loewy Inschr. griech. Bildh. 99 (= Anth. Pal. XIII 16). Ein zweites Weihgeschenk aus gleichem Anlass stellt die Pferde der Kyniska vor, Paus. VI 2, 5. Löwy a. a. O. 100. Auch Plinius erwähnt ihn im zweiten alphabetischen Verzeichnis XXXIV 86 als Verfertiger weiblicher Porträtstatuen in adorierender Haltung.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 100
Pauly-Wissowa S I, 0099.jpg
Apelleas in der Wikipedia
Apelleas in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|100||Apellas 9|[[REAutor]]|RE:Apellas 9}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2686 zum Art. Apellas:

9) Die beiden von A. für Kyniska gefertigten Weihgeschenke gehören wahrscheinlich in die 96. und 97. Olympiade, Robert Herm. XXXV 1900, 195. Die Weihinschriften bei Dittenberger Inschriften v. Olympia 160. 634.