RE:Aphneios

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2722
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2722||Aphneios|[[REAutor]]|RE:Aphneios}}        

Aphneios (Ἀφνειός), der Reiche, aus epischer Tradition stammender Beiname des Ares in Tegea, in der etymologischen Legende bei Paus. VIII 44, 6 dadurch motiviert, dass er seine im Kindbett gestorbene Geliebte, die Kepheustochter Aerope, noch im Tode mit einem ‚reichlichen‘ Quell nährender Muttermilch segnete, an dem ihr gemeinsames Kind das Leben fristete (γάλα πολὺν καὶ ἄφθονον wohl als Erklärung des prosaisch ungebräuchlichen ἀφνειόν).