RE:Apollonides 29

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 120121
Pauly-Wissowa II,1, 0119.jpg  Pauly-Wissowa II,1, 0121.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|120|121|Apollonides 29|[[REAutor]]|RE:Apollonides 29}}        

29) Aus Nikaia, Grammatiker aus der Zeit des Kaisers Tiberius. Diesem widmete er ὑπομνήματα εἰς τοὺς σίλλους (Diog. Laert. IX 109); vgl. v. Wilamowitz Antig. v. Kar. 31f. C. Wachsmuth Sillogr. graec. rell. 9. 31f. Ausserdem schrieb er ein ὑπόμνημα περὶ παραπρεσβείας Δημοσθένους (Ammon. s. ὄφλειν), ferner ein Buch περὶ κατεψευσμένης ἱστορίας, von der das achte Buch citiert wird (Ammon. s. κατοίκησις. Vit. [121] Arat p. 55,104. 107 Westerm.), und ein Buch περὶ παροιμιῶν, Steph. Byz. s. Τέρινα. F. Nietzsche Beitr. zur Quellenk. u. Kritik des Laertius Diogenes Gratulationsschrift, Basel 1870) 6. Citate ohne Titel bei Harpokration s. Ἴων und bei Priscian III 407, 2 H. Ob das choliambische Epigramm Anth. Pal. VII 693, das die Aufschrift Ἀπολλωνίδου ἰαμβικόν trägt, ihm gehört, ist nicht auszumachen (s. Nr. 26).