RE:Aqua, Aquae 24

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 297
Aquae Calidae (Thrakien) in der Wikipedia
Aquae Calidae (Thrakien) in Wikidata
Aquae Calidae (Thrakien) im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|297||Aqua, Aquae 24|[[REAutor]]|RE:Aqua, Aquae 24}}        

24) Aquae calidae in Thrakien, 12 Millien westlich von Anchialos, am Pontos Euxeinos, auf dem Wege nach Philippopolis (Tab. Peut.), jetzt Lidja, 2½ Stunden östlich von Aidos, 1 Stunde vom Dorfe Rumkoci, wo eine zum Baden und Trinken geeignete Quelle von 32° R.; in byzantinischer Zeit blühender Badeort, im J. 1206 von Kaiser Heinrich VI. wie das nahe Anchialos zerstört. F. Kanitz Donau-Bulgarien und der Balkan III 150. Jireček Heerstrasse von Belgrad nach Constantinopel 148.