RE:Aqua, Aquae 30

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 298
Caldes de Montbui in der Wikipedia
Caldes de Montbui in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|298||Aqua, Aquae 30|[[REAutor]]|RE:Aqua, Aquae 30}}        

30) Aquae calidae bei den Laeetanern in Hispania Tarraconensis, zum Gerichtssprengel von Tarraco gehörig (Aquicaldenses, Plin. III 23), jetzt Caldas de Mombuy nördlich von Barcelona (CIL II p. 598), vielleicht die bei Ptolem. II 6, 69 im Gebiet der Ausetaner genannten ὕδατα θερμά, obgleich bei der Fülle heisser Quellen in jenen Gegenden und der Unsicherheit der Ortsbestimmungen auch an andere Quellen gedacht werden kann. C. Müller zu Ptolem. a. a. O. denkt an Bañols bei Gerona.