RE:Aqua, Aquae 6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 295
Aqua in der Wikipedia
Aqua in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|295||Aqua, Aquae 6|[[REAutor]]|RE:Aqua, Aquae 6}}        

6) ad Aquas, nach Tab. Peut. VI 1 Mill. eine Station 21 Milien von Maxula (Ghades) nach Vina zu. Wilmanns CIL VIII p. 132 ist geneigt, vermittels einer scharfsinnigen Correctur der Tab. Peut. darunter die Aquae Carpitanae (Nr. 27) zu verstehen, heute Hammâm Gorbês, während er ein zweites ad Aquas 5 Milien von Maxula, gleich dem heutigen Hammâra el-Lîf, das er im Hinblick auf den Geogr. Rav. V 5 p. 349 für die Aquae Gummitanae halten möchte, an dieser Stelle ausgefallen sein lässt. Tissot dagegen (Géogr. comp. II 125) corrigiert die Tabula so, dass ihr ad Aquas dem heutigen Hammâm el-Lîf entspricht, und dies identificiert er mit den Aquae Persianae (Nr. 68) bei Apuleius Florid. 16 p. 20. 22 Krüg. (vgl. CIL VIII 997).

Anmerkungen (Wikisource)