RE:Archon 6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 564565
Pauly-Wissowa II,1, 0563.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|564|565|Archon 6|[[REAutor]]|RE:Archon 6}}        

6) Bruder des Xenarchos (Liv. XLI 24, 1), ein vornehmer Achaeer aus Aigeira (Pol. XXIX 25, 6. Dittenberger Syll. 454, 1), der in den letzten Zeiten der Selbständigkeit des Bundes als Gesinnungsgenosse eines Philopoimen, Lykortas und Polybios eine hervorragende Rolle gespielt hat. Im J. 187 v. Chr. bekleidete er zum erstenmale das Amt des Bundesstrategen (Polyb. XXII 14). Im J. 185 vertrat er bei den Verhandlungen mit dem römischen Gesandten neben Philopoimen und Lykortas die Interessen des Bundes (Polyb. XXII 13, 8). Zehn Jahre darauf, 174, trat er lebhaft für eine Aussöhnung mit Makedonien ein (Liv. XLI 24). Für das J. 172/1 wiederum zum Strategen gewählt, schützte er auf Wunsch der Römer die Stadt Chalkis durch Sendung von 1000 Mann (Polyb. XXVII 2, 11ff.). Überhaupt trat A. in der Folgezeit für den Anschluss an Rom ein; dennoch kam er im J. 170 mit Lykortas und Polybios vorübergehend in den Verdacht, ein Römerfeind zu sein (Polyb. XXVIII 3, 7). Nachdem er in der Versammlung energisch dafür eingetreten war, sich den Zeitläuften zu fügen und in dem schwebenden makedonischen Kriege sich auf Roms Seite zu stellen, wurde er noch in demselben J. 170 zum drittenmal zum Strategen erwählt (Polyb. XXVIII 6, 8ff.). Eine delphische Inschrift nennt ihn für April/Mai 169 als Strategen (Ἀ. Αἰγιράτας Dittenberger Syll. 454, 1). Als solcher trat er für die Ehrung des Eumenes [565] von Pergamon ein (Polyb. XXVIII 7). Als bald darauf Perseus den Einfall in Thessalien vorbereitete, setzte A. den Bundesbeschluss durch, mit voller Kriegsmacht den Römern nach Thessalien zu Hülfe zu ziehen (Polyb. XXVIII 12). Als im Winter 169/8 die Hülfe des Bundes von den beiden ägyptischen Königen Philometor und Euergetes II., die von Antiochos bedrängt waren, angerufen wurde, trat A. mit Lykortas und Polybios für eine Hülfesendung ein (Polyb. XXIX 23ff.), dennoch begnügte man sich auf einen Wink Roms damit, eine Gesandtschaft zur Aussöhnung der Könige zu entsenden. A. gehörte mit zu den Gesandten (Polyb. XXIX 25, 6).