RE:Arderikka 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 614
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|614||Arderikka 2|[[REAutor]]|RE:Arderikka 2}}        

2) Ort im Lande der Kissier (Susiana), wo Dareios nach Herod. VI 119 die gefangenen Eretrier ansiedelte. Nach demselben Schriftsteller betrug die Entfernung von Susa 210 Stadien und von dem drei Dinge (Asphalt, Salz und Öl) spendenden Brunnen 40 Stadien. Letzterer dürfte mit H. Rawlinson (Journ. of the R. Geogr. Soc. IX 94) bei Kir-Ab zu suchen sein, wo noch heute Erdpech gewonnen wird. A. würde dann zwischen diesem und Susa, vielleicht an der Ruinenstelle Chusenia, fast nördlich von Susa, mit geringer östlicher Neigung, gelegen haben. Oppert (Ztschr. f. Assyriol. III 422) glaubt den Namen in dem keilinschriftlich bezeugten Urdalika (Asurbanipal Annal. V 51) wiederzuerkennen. Die Identification von A. mit Arakka (Ptol. VI 3, 4. Amm. Marc. XXIII 6, 26) ist sicher nicht berechtigt.