RE:Argentarius mons 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 712
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|712||Argentarius mons 2|[[REAutor]]|RE:Argentarius mons 2}}        

2) Argentarius mons bei Avienus or. marit. 504, ἀργυροῦν ὄρος bei Strabon III 148, ist die allgemeine Bezeichnung der ältesten Überlieferung für die silberreichen Gebirge Hispaniens, aus denen die Flüsse Baetis und Anas entspringen. Daher ist es unmöglich, den Namen auf einen besonderen Berg oder auf eine bestimmte Gebirgsgruppe zu beschränken und diese gegen den Orospeda (s. d.) oder den saltus Tugiensis (s. Tugia) und Castulonensis (s. Castulo) abzugrenzen.