RE:Argonautarum portus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 787
Campus Martius in der Wikipedia
GND: 4345492-6
Campus Martius in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|787||Argonautarum portus|[[REAutor]]|RE:Argonautarum portus}}        

Argonautarum porticus, Säulenhalle in Rom im Marsfelde (Notit. Curios. reg. IX), genannt nach einem Wandgemälde, mit welchem Agrippa sie geschmückt hatte (Cass. Dio LIII 27). Martial nennt sie II 14, 6. III 20, 11. XI 1, 12 unter den besonders beliebten Promenaden. Wahrscheinlich war es die den Tempel des Neptun (auf Piazza di Pietra) umgebende Halle. Lanciani Ann. d. Inst. 1883, 8–10. Gilbert Top. III 247. 251.