RE:Armenos 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,1 (1895), Sp. 1188
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1188||Armenos 1|[[REAutor]]|RE:Armenos 1}}        

Armenos (Ἄρμενος). 1) Ein erst seit den Thessalern Kyrsilos von Pharsalos und Medios von Larisa (bei Strab. XI 503, genauer 530, Scr. Rer. Alex. M. p. 127 Müller = Eust. Dion. Per. 694) auftretender Eponymos der nun Armenion umgenannten thessalischen Stadt Ormenion (Lolling Athen. Mitt. IX 1884. 105ff.). Begleiter des Iason auf der Argofahrt, mit dem er Iberien und Albanien besucht, Akilisene, Syspiritis, Kalachane und Adiabene in Armenien umnennt. Eine nach Analogie und im Zusammenhang mit der älteren Perseus-Persai, Medeia-Medoi gewagte etymologische Combination, die sich auf die Gleichnamigkeit des armenischen Araxes mit dem thessalischen Araxes-Peneios (vgl. Philostr. Imag. II 14) und die Gleichartigkeit der armenischen Tracht mit der thessalischen beruft: Beobachtungen, die jene Alexanderhistoriker als Teilnehmer des Alexanderzugs selbst machten (Strab. XI 530f.). Vgl. Armenios.