RE:Arvagastae

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1463
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1463||Arvagastae|[[REAutor]]|RE:Arvagastae}}        

Arvagastae heissen die Matronae auf einem in Müddersheim (bei Zülpich) gefundenen, mit den Bildern der drei Göttinnen geschmückten Stein (Brambach CIRh 590). Abbild. Rhein. Jahrb. XX Taf. III; vgl. Rhein. Jahrb. LXXXIII 26f. Der Name zeigt deutsches Gepräge; auch Friedr. Kauffmann (Ztschr. d. Vereins f. Volkskunde 1892, 43) bezieht sie auf eine deutsche Siedelung. Nach Much Ztschr. f. d. Alt. N. F. XXIII 321 sind A. die ,freigebig spendenden, mild begabenden‘.

[Ihm.]