RE:Asser 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 1746
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1746||Asser 2|[[REAutor]]|RE:Asser 2}}        

2) Die Tragstangen der Sänfte, Suet Calig. 58. Iuv. 3, 245. 7, 132. Mart. IX 22, 9. Sie wurden in der Regel von den (bis zu 8) Trägern auf den Schultern getragen (in collo Catull. 10, 23); die Sänfte hing an ihnen mittels geflochtener Riemen (struppi d. i. στρόφοι, Gracch. bei Gell. X 3, 5, vgl. Mart. II 57, 6), welche aber nur kurz sein konnten, da sich der auf der Sänfte Getragene über den Fussgängern befand, Iuv. 1, 158. 3, 24; vgl. Sen. cons. ad Marc. 16, 2. Bei kleineren Sänften (sellae) mit je einem Träger hinten und vorne, hingen die a. in Tragriemen, die auf den Schultern der Träger lagen, Niccolini Case di Pompei I Casa di Lucrezio IV 2. Becker-Göll Gallus III 6. Marquardt Privatl. 738.

[Mau.]