RE:Astraios 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1796
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1796||Astraios 3|[[REAutor]]|RE:Astraios 3}}        

3) Fluss in Makedonien, zwischen Berrhoia und Thessalonike nach Aelian n. a. XV 1. Falls nicht eine Verwechslung mit dem Axios (oder Verderbnis) vorliegt, wie Tafel Thessal. 312ff. annimmt, könnte wohl nur der jetzt Κοτίχας genannte nördliche Zufluss des Haliakmon gemeint sein, auf welchen jedoch kaum Aelians weitere Schilderung passt. Leake North. Gr. III 292f. 468 hält ihn geradezu für den Haliakmon, setzt ihn aber auf seiner Karte für die zur Struma (Strymon) gehende Strumitza, in deren Thale die gleichnamige Stadt für das alte Astraion (s. d.) gilt. Bemerkenswert ist übrigens, dass bei Nonn. Dion. XLI 212f. VI 102 eine Nymphe Ἀστραία (s. d. Nr. 2) als Dienerin der Heroine Berrhoia erscheint.