RE:Athanis 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 1939
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1939||Athanis 2|[[REAutor]]|RE:Athanis 2}}        

2) Athanis (Ἄθανις Athen, III 98 d. Plut. Timol. 23. 37; Ἄθηνις Theopomp, bei Steph. Byz. s. Δύμη; Ἀθάνας ὁ Συρακόσιος Diod. XV 94, 4) von Syrakus (FHG II 81—83), beteiligte sich an den durch Dions Expedition veranlassten Unruhen in Syrakus und scheint einer von den Strategen gewesen zu sein, welche 356 an Dions Stelle mit Herakleides gewählt wurden (Theopomp. a. a. O.; vgl. Plut. Dio 38. Diod. XVI 17, 3). Er schrieb eine Geschichte dieser Ereignisse in 13 Büchern, von denen das erste zur Ergänzung des Werkes des Philistos die fünf letzten Jahre des Dionysios II. (363/2—357) summarisch behandelte; die eigentliche Erzählung setzte mit Dions Expedition (357) ein. Bei Diodor a. a. O. führt das Werk den Titel ,Dions Thaten‘ (Τῶν περὶ Δίωνα πράξεων βίβλους τρισκαίδεκα), während Athenaios es ,Geschichte Siciliens‘ nennt (a. a. O. ἐν ᾶ Σικελικῶν). Die beiden von Plutarch erhaltenen Fragmente handeln von Timoleon (ca. 345–ca. 338). A. hatte seinem Buch keinen Titel gegeben, sondern in dem Prooemium, das nach alter Sitte noch als Titel diente, versprochen, Dions Geschichte zu erzählen, später aber die Darstellung weiter fortgeführt; daher der scheinbare Widerspruch. Auf die Tradition über Dion hat er keinen Einfluss gehabt, da hier die Darstellung des Timonides von Leukas, welche schon Ephoros benutzte, durchschlug; wie viel die Überlieferung über Timoleon ihm verdankt, lässt sich nicht bestimmen, da ein Zurückgehen über Timaios nicht möglich ist.