RE:Athenaios 7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2023
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2023||Athenaios 7|[[REAutor]]|RE:Athenaios 7}}        

7) Aus Ephesos. Er siegt zu Olympia im Faustkampf der Knaben. Daselbst sein Standbild, wovon der Sockel mit der Inschrift Ἀθήναιος Ἁρπαλέου Ἐφέσιος erhalten, Paus. VI 4, 1. Arch. Ztg. 1879, 206 nr. 326. Zeit 4. oder 3. Jhdt.; vgl. Reisch Griech. Weihgeschenke 45.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 219
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|219||Athenaios 7|[[REAutor]]|RE:Athenaios 7}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2023ff. zum Art. Athenaios:

7) Die Inschrift jetzt bei Dittenberger-Purgold Inschr. von Olympia nr. 168. Nach den Schriftformen gehört sie dem 4. Jhdt. v. Chr. an.