RE:Athenodoros 15

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2044
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2044||Athenodoros 15|[[REAutor]]|RE:Athenodoros 15}}        

15) Vornehmer, juristisch gebildeter Grieche aus Pontus, um 240 fünf Jahre lang zusammen mit seinem Bruder Theodoros (später Gregorios Thaumaturgos) von Origenes unterrichtet. Für das Christentum gewonnen, wurde er nach der Rückkehr in die Heimat ἔτι νέος zum Bischof erwählt und nahm als solcher an der grossen antiochenischen Synode um 264 gegen Paulus von Samosata teil. Von seinem Martyrium (Acta SS. Febr. II 288) weiss Eusebios nichts. Euseb. hist. eccl. VI 30. VII 14. 28, 1.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 221
Pauly-Wissowa S I, 0221.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|221||Athenodoros 15|[[REAutor]]|RE:Athenodoros 15}}        
[Abschnitt korrekturlesen]
S. 2043ff. zum Art. Athenodoros:

15) Drei Fragmente aus einer Schrift des A. περὶ ἑβραϊσμοῦ sind uns in den Ἱερὰ παράλληλα aufbewahrt worden; K. Holl Fragmente vornicänischer Kirchenväter 1899, 161 hat sie herausgegeben. Leider lässt sich die Tendenz der den Origenisten deutlich verratenden Arbeit nicht aus jenen Überbleibseln bestimmen.