RE:Augila

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2312
Nasamonen in der Wikipedia
Nasamonen in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2312||Augila|[[REAutor]]|RE:Augila}}        

Augila (Αὔγιλα, τά Herod. IV 172. 182. Apollodor. bei Steph. Byz. Ptol. IV 5, 30; Αὐγίλα Procop. de aedific. VI 2; Augilae Plin. V 26. 27), die Oase Auġela im Westen von Ägypten, im Süden von der Marmarika. Wurde nach Herodot von einem Stamme der Nasamonen (s. Augilai) als Dattelland benutzt. Erwähnt ohne Anführung des Namens Strab. XVII 838. Nach Procop bestand A. in zwei verschiedenen Ansiedelungen unter einem Namen. Vgl. auch Journal of Fred. Horneman's Travels 37ff. Hornemanns Tagebuch 46ff. J. R. Pacho Voyage dans la Marmarique 264ff. James Hamilton Wanderings 187ff. v. Beurmann Zeitschr. f. allgem. Erdkunde N. F. XII 413. Gerh. Rohlfs Von Tripolis nach Alexandrien, II 44ff.; Kufra 206ff.