RE:Ausankalion

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2557
Pauly-Wissowa II,2, 2557.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2557||Ausankalion|[[REAutor]]|RE:Ausankalion}}        

Ausankalion oder, wie Ptol. II 16, 6 schreibt, Ausankalei, eine Ortschaft in Liburnia auf der Strasse von Senia nach Burnum und Iader, m. p. XV südlich von Ancus, XVI nördlich von Clambetis, Tab. Peut.; bei dem heutigen Orte St. Michael an der Einmündung des Rinnsals Iadowa in die L’ika. Im Namen könnte die Wurzel aus- ‚glänzen‘ vorliegen, vgl. Auser u. ä.