RE:Auxentius 8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2616
Auxentius von Dorostorum in der Wikipedia
GND: 100669212
Auxentius von Dorostorum in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2616||Auxentius 8|[[REAutor]]|RE:Auxentius 8}}        

8) Schüler des Ulfilas und 380 als Bischof von Dorostorum (Silistria) sein Begleiter nach Constantinopel, verfasste dort 381 wohl für Theodosius I. eine Darstellung der Lehre seines Meisters mit wertvollen Notizen über sein Leben, die uns ein späterer arianischer Bischof Maximinus (um 440) aufbewahrt hat. Hsgg. von Waitz Über d. Leben u. d. Lehre d. Ulfila, Hannover 1840, 33ff.; beste Würdigung bei W. Bessell Über d. Leben des Ulfilas, Gött. 1860, 45–53. Andere fragmentarisch erhaltene dogmatische Abhandlungen arianischen Characters (ed. A. Mai Script. vet. nova collectio III 2, Rom 1828, 208–237) schreibt vermutungsweise O. Bardenhewer Patrologie 1894, 383 dem A. zu.