RE:Branodunum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 815
Pauly-Wissowa III,1, 0815.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|815||Branodunum|[[REAutor]]|RE:Branodunum}}        

Branodunum, Stadt an der Ostküste Britanniens nach der Notit. dign. occ. XXVIII 6 = 16 (praepositus equitum Dalmatarum Branodunensium Branoduno) unter dem comes litoris Saxonici stehend; sonst nirgends erwähnt, wohl Brancaster bei Burnham in Norfolk.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 215
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|215||Branodunum|[[REAutor]]|RE:Branodunum}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

     S. 815, 6 zum Art. Branodunum:

‚Rabenburg‘ aus keltisch *branos und dūnon (Holder s. v.). In Brancaster ist -caster (castra) Übersetzung von dunon, wie z. B. in Wormaz-feld eine halbe Übersetzung von Bormito-magos vorliegt. Vgl. Förstemann³-Jellinghaus II 1424.