RE:Calpurnius 29

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 1370
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1370||Calpurnius 29|[[REAutor]]|RE:Calpurnius 29}}        

29) M. Calpurnius Caelianus, v(ir) e(gregius), proc(urator) und prae[f(ectus)] oder prae[ses] Sardiniae unter den Kaisern M. Aemilius Aemilianus, sowie Valerianus und Gallienus im J. 253/54 n. Chr. CIL X 8011. 8012. 8033; vgl. p. 1020. Ephem. epigr. VIII 751. 774. 781 a. 782. Hingegen ist CIL X 8000 kaum auf ihn zu beziehen, da trib. pot. V cos. II weder auf Aemilianus noch auf Valerianus passt, denn Aemilianus hat überhaupt nur wenige Monate regiert, und Valerianus 3. Consulat fällt schon mit der trib. pot. III zusammen.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 270
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|270||Calpurnius 29|[[REAutor]]|RE:Calpurnius 29}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

29) M. Calpurnius Caelianus. Ein neugefundener Meilenstein aus Sardinien, wo er [proc(urator) et] praef(ectus) [prov(inciae) S]ard(iniae), e(gregius) v(ir) heisst, datiert nach der [tri]b. potest. II (der Kaiser Valerianus und Gallienus, also 254/5 n. Chr.), Rendic. Acc. dei Lincei, ser. V vol. III (1894) 925, 17.