RE:Celbis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 1867
Kyll in der Wikipedia
GND: 4033896-4
Q677944 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|1867||Celbis|[[REAutor]]|RE:Celbis}}        

Celbis, Nebenfluss der Mosel, die Kyll. Auson. Mos. 359–361 Te rapidus Celbis (so Scaliger, gelbis und belgis die Hss.), te marmore clarus Erubris festinant famulis quam primum adlambere lymphis: nobilibus Celbis (celsis die Hss.) celebratus piscibus. Desjardins Géogr. de la Gaule I 133. Bergk Zur Gesch. u. Topogr. d. Rheinlande 34.

[Ihm.]