RE:Chrysippos 14a

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 298299
  Pauly-Wissowa S I, 0299.jpg
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|298|299|Chrysippos 14a|[[REAutor]]|RE:Chrysippos 14a}}        

14a) Pindarcommentator, früher für identisch mit dem Stoiker (Nr. 14) gehalten (Boeckh [299] Pindari opera T. II praef. XII). Sein Commentar wird in den Scholien besonders häufig für die isthmischen Gedichte (I 56. 67. 76. II 58. III [IV] 11. 18. 25. 29. 42. 47. 58. 63. 68 104. 120), aber auch für O. II 104 und N. I 49 benutzt. Aus Schol. I. III (IV) 47 ergiebt sich, dass Ch. die kritischen Zeichen eines Vorgängers (Aristarch nach Schol. I. V [VI] 47) erläuterte, aus Schol. N. 149, dass er zeitlich zwischen Chairis und Didymos zu setzen ist. Danach ist es nicht unwahrscheinlich, dass Ch. mit dem gleichnamigen Freigelassenen Ciceros (Nr. 10) identisch ist, dessen Gelehrsamkeit gerühmt wird; vgl. A. Körte Rh. Mus. LV 1900, 131ff.