RE:Cinnamus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 2562
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2562||Cinnamus|[[REAutor]]|RE:Cinnamus}}        

Cinnamus, gallischer Vasenfabrikant der Kaiserzeit, Dragendorff Terra sigillata 93.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S III (1918), Sp. 251
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|251||Cinnamus|[[REAutor]]|RE:Cinnamus}}        
[Abschnitt korrekturlesen]
S. 2562, 48 zum Art. Cinnamus:

1) Mittelgallischer Sigillatatöpfer aus der Mitte des 2. Jhdts. n. Chr. Er verfertigte in Lezoux neben glatter Ware Reliefgefäße, die er mit Figuren in Metopen, Medaillons und in freier Verwendung und mit großen Ranken verzierte. Seine Ware ist in Gallien, Britannien, Germanien, Pannonien, sogar in Preußen gefunden worden. Déchelette Vases céram. I 152. 162ff. 187. 190. 194f. 197. 200. 207. 210. 261ff. II 338. Walters Catalogue of rom. pott. M 1051. 1127 u. a. Röm. Limes in Österreich I 63 Taf. VII 22. CIL XIII 10 010, 567. 10 011, 56. 180. 10 036, 77. III 6010, 61. 12 014, 26. 14 115, 2. VII 1337, 11ff.