RE:Claudius 251

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2777
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2777||Claudius 251|[[REAutor]]|RE:Claudius 251}}        

251) Ti. Claudius Nero (T. in den Hss. gewiss falsch) wurde während seiner Praetur 576 = 178 nach Pisae geschickt (Liv. XL 59, 5. XLI 5, 6f.), stand dort als Proconsul mit einer Legion, die er später entliess, noch im folgenden Jahre und im zweitfolgenden bis zum Eintreffen der Consuln (Liv. XLI 12, 1. 7. 14, 1. 11). 582 = 172 wurde er nach Asien gesandt (annalistischer Bericht bei Liv. XLII 19, 7. 26, 7) und bereiste mit anderen römischen Diplomaten die Freistaaten der Inseln und Kleinasiens, um sie, besonders Rhodos, als Bundesgenossen gegen Makedonien anzuwerben (besserer Bericht Polyb. XXVII 3, 1–6, daraus Liv. XLIII 45, 1–7).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S III (1918), Sp. 253
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|253||Claudius 251|[[REAutor]]|RE:Claudius 251}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

251) oder 252) ist wahrscheinlich der Τεβέριος Κλαύδιος Τεβεργίου Κρυστομίνας (doch vgl. über die Tribus des älteren Nero Nr. 246 Liv. XXIX 37, 10), der unter den drei Urkundszeugen eines neugefundenen, frühestens 589 = 165 angenommenen Senatsbeschlusses aus Delos an zweiter Stelle steht (Mém. de l’acad. des inscr. XXXLX 5 141 = Bull. hell. XXXVII 31 1f. 314f., 6 mit Taf. V).