RE:Constantinus 13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IV,1 (1900), Sp. 1032
Konstantinos Kephalas in der Wikipedia
GND: 1089531664
Konstantinos Kephalas in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1032||Constantinus 13|[[REAutor]]|RE:Constantinus 13}}        

13) C. Kephalas (über den Namen = ὁ μεγάλην κεφαλὴν ἔχων vgl. Wolters Rh. Mus. XXXVIII 117), Redactor des Hauptteiles der sog. Palatinischen Anthologie, war im J. 917 πρωτοπαπᾶς τοῦ παλατίου (Wolters De epigrammatum gr. anthologiis, Halle 1882, 11). Die Anthologie wird er, bevor er zu dieser hohen Stellung emporstieg, verfasst haben, da ihn das Lemma zu VII 429 in enger Verbindung mit Gregorios Magister, dem Sammler der inschriftlich erhaltenen Epigramme und Lehrer an der Schule der νέα ἐκκλησία zeigt. Über den Umfang seiner Arbeit, seine Quellen und die Art der Benutzung, vgl. besonders Weisshäupl D. Grabgedichte der griech. Anthologie, Wien 1889 und ausserdem die Bd. I S. 2384 verzeichnete Litteratur. Neu hinzugetreten ist P. Sakolowski De anth. Pal. quaest., Leipzig 1893 (vielfach verfehlt) und die Einleitung der Ausgabe v. Stadtmüller.