RE:Corconti

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IV,1 (1900), Sp. 1219
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1219||Corconti|[[REAutor]]|RE:Corconti}}        

Corconti (Κορκοντοί), Volk in Germania Magna, von Ptol. II 11, 10 ὑπὸ τῷ Ἀσκιβουργίῳ ὄρει angesetzt. Man hat damit den tschechischen Namen des Riesengebirges Krkonoše zusammengestellt, der aber nach Zeuss Die Deutschen 123 slavische Etymologie hat. Müllenhoff Deutsche Altertumskunde II 373. Nach Much Deutsche Stammsitze 110ff. sollen die C. identisch sein mit den Marsingi des Tacitus (?); er hält Κορκονγοί für die richtige Schreibung und deutet den Namen als ,Schwächlinge‘.

[Ihm.]