RE:Curcum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,2 (1901), Sp. 1813
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|1813||Curcum|[[REAutor]]|RE:Curcum}}        

Curcum nach Ptolem. II 16, 9 Κουρκούμ, eine Stadt im Binnenlande von Liburnien (Dalmatien). W. Tomaschek setzt sie (Mitt. der geogr. Gesellsch. in Wien 1880, 501f.) bei Udbina im Thalbecken der Krbava an, wo sich römische Überreste befinden (CIL III 2997. 2998. 10030–10032; vgl. Mommsen ebd. p. 384) und wo das mittelalterliche Bistum Corbavia seinen Sitz hatte. H. Cons La province Rom. de Dalmatie 198.