RE:Dorista

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 1567
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1567||Dorista|[[REAutor]]|RE:Dorista}}        

Dorista, Station am Tigris auf dem Wege von Seleucia nach Charax Hyspasinu, 45 mp. unterhalb Seleucia, 40 mp. vor Çurrapho, Tab. Peut. und Geogr. Rav. 53, 15. Çurrapho stimmt zu dem keilinschriftlichen Namen des Surâpucanals und bezeichnet das heutige Kût el-ʿAmâra, wo sich der Canal el-Ḥai vom Tigris gegen Süden abzweigt. Ob in D. zend. darišta ‚beschützend, abwehrend‘ (neupers. dâriš ‚Schutz‘) vorliegt, steht nicht fest, da der Name ebenso gut chaldaeisch sein kann.