RE:Drusus 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 1742
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1742||Drusus 2|[[REAutor]]|RE:Drusus 2}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1950), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

2) In der Kaiserzeit wird dieser Name von mehreren Persönlichkeiten der iulisch-claudischen Familie geführt: a) Als Praenomen erscheint er α) bei dem Sohn des Kaisers Tiberius und β) bei dem Sohn des Germanicus, s. Drusus Iulius Caesar, b) Als Cognomen gehört er zu den Namen α) des älteren Stiefsohnes des Kaisers Augustus, s. Claudius Nr. 139; β) des späteren Kaisers Claudius bis zu der Adoption des Germanicus durch Tiberius, 4 n. Chr., vgl. Groag Bd. III S. 2782; γ) des Sohnes des Kaisers Claudius aus seiner Ehe mit Plautia Urgulanilla, s. Claudius Nr. 138; δ) des späteren Kaisers Nero, nach seiner Adoption durch Kaiser Claudius und vor seiner Thronbesteigung, also von 50–54 n. Chr.