RE:Engallim

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 2563
Ain-Feshkha in der Wikipedia
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2563||Engallim|[[REAutor]]|RE:Engallim}}        

Engallim (Hieron. ad Ez. 47, 10; hebr. Form ʿEn ʿEglaim Ez. 47, 10), eine am Westufer des Toten Meeres gelegene Quelle und Ortschaft. Hieronymus: Engallim in principio est maris mortui ubi Jordanes ingreditur. Wenn Joseph. ant. VI 274 mit einer Rezension Ἐνγελαΐν zu lesen ist (Niese bevorzugt Ἐνγεδών), so wäre damit unser E. gemeint. Die Quelle wird gewöhnlich mit ʿAin Feschcha gleichgesetzt, einer reichen Quelle mit lauwarmem, etwas salzig schmeckendem aber genießbarem Wasser, nahe der Nordwestecke des Toten Meeres gelegen. Baedeker Paläst.⁶ 151.