RE:Eugnostos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S IV (1924), Sp. [S_IV 448]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S IV|448||Eugnostos|[[REAutor]]|RE:Eugnostos}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1967), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

Eugnostos, Sohn des Xenophantos, wahrscheinlich Makedone, ἑταῖρος Alexanders d. Gr., von diesem im Frühjahr 331 in Ägypten zum γραμματεύς der Söldnertruppen befördert, Arrian. anab. III 5, 3.