RE:Gaius 4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VII,1 (1910), Sp. 509
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,1|509||Gaius 4|[[REAutor]]|RE:Gaius 4}}        

4) Neffe des Vorhergehenden, einziger Sohn des Athanasios, trat im J. 363 in die Schule des Libanios ein (Liban. ep. 691–693), verließ sie aber schon 363, um wegen eines Kopfleidens Hilfe bei dem Asklepios von Tarsos zu suchen (Liban. ep. 1432).