RE:Gaudentius 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VII,1 (1910), Sp. 859
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,1|859||Gaudentius 3|[[REAutor]]|RE:Gaudentius 3}}        

3) Agens in rebus, denunziert im J. 355 den Africanus und seine Genossen, s. Bd. I S. 715, 52. Zum Notar ernannt, wurde er dann dem Caesar Iulianus als Spion beigegeben (Ammian. Marc. XVII 9, 7. XXI 7, 2. Iulian. ep. ad Athen. 282c), befand sich aber im J. 361 wieder am Hofe des Constantius und wurde von ihm nach Africa geschickt, um dort die Verteidigung gegen Iulian zu leiten (Ammian. Marc. XXI 7, 2–4. XXII 11, 1. Joh. mon. vit. S. Artemii 21 = Migne Gr. 96, 1272). Im J. 362 ließ ihn dieser hinrichten (Ammian. Marc. XVII 9, 7. XXII 11, 1. Joh. mon. a. O.).