RE:Gebalene

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 541
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|541||Gebalene|[[REAutor]]|RE:Gebalene}}        

Gebalene (Γεβαλήνη Euseb. Onom. ed. Lagarde 211, 89. 241, 48. 257, 28 u. a. = Hieron. ebd. 85, 6. 125, 3. 137, 12. u. a. Joseph. ant. Iud. II 1, 2. III 2, 1 Γοβολῖτις, IX 9, 1 Γαβαλίται), nach Onom. 211, 89. 264, 1f. die Gegend um Petra, früher Idumaia genannt (s. d.). Noch heute trägt; das Bergland im Osten der ʿAraba südlich vom Wādi el Aḥṣā bis Dāna den Namen ed-Dschebāl, während das sich daran südlich anschließende Stück, in dem Petra liegt, heute Dschebel esch Scherāh heißt.