RE:Hamilkar 10

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band VII,2 (1912), Sp. 2309
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,2|2309||Hamilkar 10|[[REAutor]]|RE:Hamilkar 10}}        

10) Hamilkar, genannt der Samnite, mit Karthalo Führer der demokratischen Partei in Karthago kurz vor dem Ausbruch des dritten Punischen Krieges. Beide vertrieben die Parteigänger Massinissas aus der Stadt, worauf dieser seine beiden Söhne Gulussa und Micipsa als Unterhändler nach Karthago sandte. Auf Betreiben H.s wurden sie indes gar nicht vorgelassen und mußten unverrichteter Sache abziehen; dabei überfiel H. noch den Gulussa, was den Anlaß zum Ausbruch des Krieges gab. Appian. VIII 68. 70. Die Vorgänge gehören ins J. 150, zwei Jahre vor Massinissas Tod (App. a. a. O. vgl. mit Pol. XXXVII 10, 2).