RE:Hegesilaos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band VII,2 (1912), Sp. 2609
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,2|2609||Hegesilaos|[[REAutor]]|RE:Hegesilaos}}        

Hegesilaos, heißt im Laur. V 3 bei Clem. Strom. I 14 (40, 16. 17 Stähl.) der akademische Philosoph, welcher als Lehrer des Karneades bekannt ist und gewöhnlich (Diogen. IV 60. Cic. ac. pr. II 16. Euseb. pr. ev. XIV 8, 1. Acad. Ind. Herc. 78 Mekl. Gal. hist. phil. 227 K.) Ἡγησίνους (s. d.) genannt wird. Vgl. über ihn Diels Rh. Mus. XXXI47. Zeller Gesch. gr. Phil. III 1⁴ 515. Susemihl Alex. Lit.-Gesch. I 127. v. Wilamowitz Herm. VL. 407: Zu erwägen bleibt, ob hier statt Korruptel der Überlieferung nicht vielmehr die bekannte Erscheinung der Veränderungsfähigkeit des zweiten Bestandteils im Vollnamen vorliegt (Theophr. Charakt. 28, 2. Suid. s. Ἀρχύτας. Meister Bezzenberg Beitr. XVI 173. Crusius Jahrb. f. Philol. CXLIII 385).