RE:Ina

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IX,2 (1916), Sp. 1218
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,2|1218||Ina|[[REAutor]]|RE:Ina}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1974), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

Ina, sizilisches Städtchen, das nach Ptolemaios zwischen Motyke und Pachynos, also in der Südspitze der Insel lag, vielleicht beim Hafen Vindicari; nach Cic. Verr. III 103 zu den civitates decumanae gehörig. Vgl. Holm Gesch. Siciliens i. Altert. I 366. III 81. 471.