RE:Iulius 464

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band X,1 (1918), Sp. 799–800
Gaius Iulius Scapula (Konsul 139) in der Wikipedia
Gaius Iulius Scapula in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|X,1|799|800|Iulius 464|[[REAutor]]|RE:Iulius 464}}        

464) C. Iulius Scapula ……onatus ……nus (vgl. IGR III nr. 151), war vielleicht in einer Inschrift aus Ulubad (Apollonia in Mysien) genannt (Athen. Mitt. XIV 1889, 249 = IGR IV 124 = CIL III 7059 und 12 243, vgl. Cichorius Ath. Mitt. a. a. O.). Eine Inschrift aus Ankyra (IGR III 1 nr. 176) zählt folgende Ämter desselben auf: er war tribunu» laticlavius leg. VII Geminae Felicis, Quaestor der Provinz Baetica (IGR III 1 nr. 178), tribunus plebis, praetor, legatus legionis IV Scythicae, Proconsul der Provinz Achaia (IGR III 1 nr. 176–178), Statthalter der Kaiser Hadrianus [800] und Antoninus Pius in Galatien (zwischen 135 und 138 n. Chr; vgl. Mordtmann Rh. Mus. XXVII 149), Consul designatus für das J. 138 n. Chr.

[Riba.]