RE:Kedrios

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XI,1 (1921), Sp. 112
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XI,1|112||Kedrios|[[REAutor]]|RE:Kedrios}}        

Kedrios (ὁ Κέδριος Theophr. h. pl. III 3, 4, so die Aldina; codd. Κίνδριος), ein Berg, der zum Idesystem auf der Insel Krete (im Westteil) gehört, auf dem es im Altertum Weißpappeln gab. Bursian Geogr. Griech. II 532. 547. 568. Jetzt Κέδρος, d. h. die levantinische Art des Wacholderbaums. Schilderung des Berges bei Spratt Travels and Researches in Crete II 272: 1830 m Höhe, aus Kalkstein, seiner Höhe nach der vierte auf Krete.