RE:Licinius 101

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XIII,1 (1926), Sp. 373
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIII,1|373||Licinius 101|[[REAutor]]|RE:Licinius 101}}        

101) L. Licinius Lucullus, curulischer Aedil mit Q. Fulvius Gillo 552 = 202, feierte mit ihm die Ludi Romani, geriet aber in Verdacht, als die ädilizischen Schreiber und Viatoren der Entwendung von Geldern aus dem Aerarium überführt und deswegen verurteilt wurden (Liv. XXX 39, 61).