RE:Mese 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XV,1 (1931), Sp. [1931 1078]
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XV,1|1078||Mese 1|[[REAutor]]|RE:Mese 1}}        

[WS: Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1976), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

Mese (Μέση). 1) Die mittelste von drei kleinen Inseln an der Westküste der Insel Kreta, vor dem Hafen der alten Stadt Phalasarna (s. d. Stad. m. m. 336 = GGM I 510. Bursian Geogr. II 553); sie besaß einen bescheidenen Anlegeplatz, einen ὅρμος (zur Bedeutung des Wortes ὅρμος vgl. Lehmann-Hartleben Hafenanlagen 44, 1. 245).