RE:Mona 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XVI,1 (1933), Sp. [1933 42]–[1933 43]
Anglesey in der Wikipedia
Anglesey in Wikidata
Anglesey im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVI,1|42|43|Mona 2|[[REAutor]]|RE:Mona 2}}        

2) Insel unweit der nordwestlichen Spitze von Wales, heute Anglesey. Der wallisische Name ist Mon oder auch Môn-finnid, d. h. Mona montium. Ptolemaios (II 2, 10) schreibt Μόνα, während Cassius Dio die Form Μῶνα vorzieht. Nach Plin. n. h. II 187 liegt M. 200 mpm. von Camalodunum entfernt. Tacitus beschreibt die Insel als incolis validam et receptaculum perfugarum (ann. XIV 29) und als vires rebellibus ministrantem (Agric. 14). In der Tat während des langwierigen Kampfes der Römer gegen die Siluren und die Ordoviker war sie, wie Mommsen gesagt hat, der rechte Herd der nationalen und religiösen Gegenwehr. Im J. 61 hat Suetonius Paullinus eine Landung erzwungen, und war im Begriff, eine furchtbare Rache auf die keltische Priesterschaft zu nehmen, als er plötzlich [43] durch die Nachricht des Aufstandes der Boudicca nach dem Festlande zurückgerufen wurde (Tac. ann. XIV 30). Erst dem Agricola gelang es, die Eroberung von M. zu vollenden (Tac. Agric. 18).