RE:Nerente

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XVII,1 (1936), Sp. [1936 23]–24
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVII,1|23|24|Nerente|[[REAutor]]|RE:Nerente}}        

Nerente, ein nur beim Geogr. Rav. V 14, 380, 7 bzw. Guido 115, 542, 9 Pind. unter den Stationen der Straße Salona-Narona angeführter Ort zwischen Petinitis und Oneo (vgl. die Tabelle o. Bd. XVI S. 2539). Er ist jedenfalls mit der beim Geogr. Rav. IV 16, 209, 3 Netrate genannten Siedlung identisch. Sein Name ist zweifellos auch bei Plin. n. h. III 142 im ersten Bestandteile [24] des Kastellnamens erhalten, der in den besten Hss. nerataeoneum, naerataeoneum, rateoneum, rateonum, rataeoneum lautet. Mueller Ptolem.-Ausg. I 307 identifiziert den Ort mit dem in den Kämpfen der Römer gegen die Königin Teuta bei Polyb. II 11, 13 Νουτρία genannten.

Der Name der Siedlung ist illyrisch (über das auslautende ,e‘ vgl. Krahe Indog. Bibl. III 7, 65, über das nt-Suffix ebd. 53). N. ist das heutige Zeljevice di Jesenice (Bulić Bull. Dalm. XII 148f.).