RE:Numenios 5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XVII,2 (1937), Sp. [1937 1296]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVII,2|1296||Numenios 5|[[REAutor]]|RE:Numenios 5}}        

5) Plinius n. h. VI 152 erwähnt einen N. als ab Antiocho rege Mesenae praepositum, also Satrapen (oder Strategen) von Südbabylonien, der Strategie τῆς Ἐρυθρᾶς θαλάττης (Polyb. V 46, 7) oder περὶ τὴν Ἐρυθρὰν θάλατταν (Polyb. V 48, 13), der Gegend, die später seit dem Ende des 2. Jhdts. v. Chr. das Königreich Mesene (Charakene) einnahm; vgl. Weissbach o. Bd. XV S. 1082ff. Beloch GG IV 2, 357 mit Anm. Dieser N. hat nach Plin. a. O. die Perser an einem Tage zur See und dann nach Eintritt der Ebbe mit der Reiterei besiegt. Es dürfte müßig sein, feststellen zu wollen, welcher Antiochos bei Plinius gemeint ist. Während Droysen Hellenismus² III 2, 349 und Bevan Cambr. Anc. Hist. VIII 514 an Antiochos IV. dachten, entschied sich Niese Griech. u. maked. Staaten II 401, 6 für Antiochos III. Die Schlacht fand bei dem Naumachaeorum promunturium (an der Straße von Ormuz) statt, und N. errichtete auf dem Schlachtfeld dem Zeus und Poseidon Doppeltrophäen.