RE:Petros 5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XIX,2 (1938), Sp. 1296
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIX,2|1296||Petros 5|[[REAutor]]|RE:Petros 5}}        

5) P., der Iberer, Bischof von Majuma 453–491. Stammt von einem Fürsten in Iberien ab. Nachdem er eine Zeitlang kaiserlicher Beamter gewesen, wird er Mönch, dann 453 etwa Bischof von Majuma. P. ist einer der hervorragendsten monophysitischen Mönche, der es verstand, gerade aus der Juristenschule von Berytus ausgezeichnete junge Leute aus vornehmen Kreisen für das mönchische Leben zu gewinnen. Einer seiner Schüler, Johannes Rufus, hat seine Lebensgeschichte geschrieben, die aber nur in syrischer Übersetzung erhalten ist. R. Raabe Petrus der Iberer, ein Charakterbild zur Kirchen- und Sittengesch. des 5. Jhdts., Lpz. 1895. Dazu vor allem E. Schwartz Johannes Rufus ein monophysitischer Schriftsteller. S.-Ber. Akad. Heidelb. 1912, 16. Eine Berichtigung der Chronologie gibt Schwartz in: Abh. Akad. Münch. N. F. X 211, 2. Für die übrige Literatur vgl. Bardenhewer Gesch. d. altkirchl. Lit. IV 315ff.