RE:Ragonius 4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I A,1 (1914), Sp. 128
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|128||Ragonius 4|[[REAutor]]|RE:Ragonius 4}}        

4) L. Ragonius Quintianus, Consul ordinarius mit M. Magrius Bassus im J. 289 n. Chr. (CIL X 3698 Cumae und 4631 Cales). Die letztere Inschrift nennt L. Ragonius Quintianus an erster Stelle, neben dem Namen sind die Buchstaben CPI erhalten, worin Mommsen ord. vermutet. Vgl. Liebenam Fasti cos. z. J., Vaglieri bei Ruggiero Diz. epigr. II 1067. Weitere Einzelheiten über seine Laufbahn fehlen. Er ist offenbar ein Nachkomme von Nr. 5.

[Nagl.]