RE:Ribla 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I A,1 (1914), Sp. 794
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|794||Ribla 2|[[REAutor]]|RE:Ribla 2}}        

2) Num. 34‚ 11 (P) ist ein הָרִבְלָה‎ als Ostgrenze des israelitischen Besitzes genannt, von manchen für identisch mit Nr. 1 gehalten, das aber nie den Artikel hat. Nach Wetzstein Ztschr. f. alttest. Wiss. III 274 ist הרבלה‎ = הַרְבֵּלָה‎ ‚nach Harbel‘ d. i. das heutige Metâwiledorf Hirmil an der Orontesquelle, wonach das seltsame Monument Kamûʿat el-Hirmil seinen Namen hat; vgl. dazu Bädeker Palästina u. Syrien⁷ 340 oben.

[Beer.]