RE:Rufus 17

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I A,1 (1914), Sp. 1207
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|1207||Rufus 17|[[REAutor]]|RE:Rufus 17}}        

17) Rufus, griechischer Literat unbekannter Zeit, dessen Werke (Δραματικὴ ἱστορία mindestens 8 Bücher; Μουσικὴ ἱστορία 5 Bücher; Ῥωμαικὴ ἱστορία 4 Bücher) von Photios in der Bibliothek (cod. 161 S. 103 b 11ff. 104 b 8) als Quellen für das 4., 5., 6. und 9. Buch der Ἐκλογαὶ διάφοροι des Sopatros genannt werden; der Inhalt war bunt und anekdotenhaft, die am besten kenntliche Μουσικὴ ἱστορία behandelte Dichter und Künstler, wie es scheint in der Disposition Buch 1–3 Kithara, 4–5 Aulos. Ein anderes Zitat (Aristides-Scholien 537, 27 Dindorf) nennt R. neben Dionysios ἐν τῇ μουσικῇ (s. o. Bd. V S. 986 Nr. 142); daraus schließt man (Christ Griech. Lit.-Gesch.⁴ 1905, 879 = 1889¹, 622) auf Abhängigkeit des R. von Dionysios, die eine Datierung auf die Zeit zwischen Dionysios und Sopatros ergeben würde, was bei dem ephemeren Charakter dieser Schriftstellerei etwa auf das 4. Jhdt. führen würde; doch hat Cohn (s. o. Bd. V S. 986, 62, wo Literatur) diese Zurückführung mit Recht als unsichere Hypothese bezeichnet. Vollends die Behauptung, daß Iubas Θεατρικὴ ἱστορία bei R. benutzt sei (Christ a. a. O.), entbehrt, wie es scheint, jeder Grundlage in der Überlieferung.